Zum Seitenanfang

Ihr Browser unterstützt leider nicht alle modernen Renderfunktionen. Es kann zu einer falschen Darstellung unseres Internetauftritts kommen.

So erreichen Sie uns:

Kärnten: 04762/61506-0
Wien: 01/3360159-0

Ihre Vorteile:

  • intelligente Softwarelösungen, die ihren Server noch besser machen 
  • perfekt aufeinander abgestimmte Systeme
  • unsere Mitarbeiter sind mehrfach zertifiziert

Sie möchten gerne mehr Informationen zur Serversoftware?

Fordern Sie sie hier gleich an!

Software, die Ihren Server perfekt ergänzt

Die besten Server werden erst durch intelligente Software zu dem, was sie sein sollten: zu hilfreichen Systemen inmitten eines Netzwerkes. Unterschiedliche Anforderungen verlangen unterschiedliche Lösungen, die wir in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Virtualisierung:

Auf virtuellen Servern können mehrere Betriebssysteme gleichzeitig aktiv sein, um Clients zu bedienen. Virtuelle Server "teilen" somit einen einzigen Server in mehrere komplett unabhängige Server auf. So kann in einem virtuellen Serverbereich z. B. ein Exchange-Server laufen, während in einem zweiten virtuellen Serverbereich ein Datenbankserver seine Dienste verrichtet.

Diese Möglichkeit des Serverbetriebs wurde geschaffen, um die Kapazitäten von Servern besser nutzen zu können. Gleichzeitig können solche Systeme die Gesamtkosten reduzieren.

Virtuelle Server sind für den Normalgebrauch in Klein- und Mittelbetrieben oft nicht nötig, da dort nicht so viele unterschiedliche Serveranwendungen gebraucht werden. Virtuelle Server können jedoch zum Beispiel für Rechenzentren interessant sein, welche Serversysteme einer Vielzahl an Kunden zur Verfügung stellen. Gängige Produkte im Bereich der virtuellen Server sind der Microsoft Virtual Server oder VMWare.

Mailarchivierung:

Heutzutage führt fast kein Weg mehr darum herum, Mails zu archivieren. Einerseits sind sowohl Postfächer als auch Exchange-Server auf bestimmte Datenmengen begrenzt, andererseits ist auch eine rechtskonforme dauerhafte Speicherung von E-Mails Thema. Sie können Mails, Termine und Aufgaben mit einem integrierten Dokumentenarchivierungssystem sichern. Wenn Sie so ein System nicht haben, dann bieten wir Ihnen speziell für die Archivierung der Exchange- und Outlookdaten Softwarelösungen, die diese Aufgabe übernehmen. So steht Ihnen eine dauerhafte und rechtskonforme Sicherung von Mails in einer getrennten, zentralen Datenbank zur Verfügung.

Windows-Server:

Sie decken die wesentlichen Funktionen ab, die ein Unternehmen für den Betrieb eines Fileservers (Datenservers) benötigt. So zum Beispiel gemeinsame Datenverwaltung auf einem Serverlaufwerk, gemeinsame Druckdienste für zentrale Drucker oder Benutzer- und Passwortverwaltung. Im Vergleich zu Open-Source-Produkten (z.B. Linux) sind Windows-Server kostenpflichtig. Aufgrund der großen Verbreitung und der damit verbundenen Vielzahl an Benutzern sind die Kosten und die Risiken des Betriebes geringer. Wir empfehlen in den meisten Fällen Windows-Server.

Der Microsoft Small Business Server (SBS) ist eine eigene Version, die von Microsoft speziell für Klein- und Mittelbetriebe mit bis zu 75 Benutzern angeboten wird. Der MS-SBS enthält neben dem Windows-Server auch noch einige andere Produkte von Microsoft. Zu den wichtigsten zählen der Microsoft Exchange-Server für die Verwaltung von Mails, Terminen und Kontakten, sowie ein Faxserver zum Versenden und Empfangen von Faxen und ein Internet-Proxyserver.

Exchange-Server:

Die am weitesten verbreitete Software für Zusammenarbeit ist der Microsoft Exchange-Server als Serversoftware und an den Arbeitsplätzen als Client Microsoft Outlook. Der Exchange-Server dient der zentralen Datenhaltung von Mails sowie von Terminen, Aufgaben und Kontakten. Optional können auch Telefonate oder Faxe eingebunden werden. Damit können Benutzer unabhängig vom eigenen Arbeitsplatz auf die Daten zugreifen - sogar über das Internet sind Mails, Termine und Aufgaben abfragbar.

Als Client dient Outlook mit folgenden Einzelfunktionalitäten: 

  • Mailclient (Mails empfangen, versenden, ablegen, ...)
  • Optional: Fax- und Sprachdatenverwaltung
  • Terminverwaltung
  • Aufgabenverwaltung
  • Kontaktverwaltung
  • komplettes Stellvertretersystem für Abwesenheiten
  • Journalsystem zur Archivierung der Vorgänge
  • Notizenverwaltung

SQL-Server:

Daten werden oft als einzelne Dateien gespeichert (z.B. Word- oder Exceldateien). In Bereichen, wo es um die Verwaltung von Massendaten geht (z.B. Verwaltung von Kundendaten), ist jedoch die Ablage der Daten in speziellen Datenbanksystemen vernünftiger. Daten in solchen Datenbanksystemen werden komprimiert gespeichert und Suchvorgänge, auch bei Millionen von Datensätzen, dauern oft nur Sekundenbruchteile.

Kontakt

Kärnten: +43 (4762) 61506-0

Niederösterreich: +43 (1) 3360159-0

E-Mail: office@asut.com

Rückruf anfordern

Kontakt

Newsletter

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Freitag:
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Wochenende und Feiertag:
service 365

© 2017 asut

Impressum

AGB

Inhaltsverzeichnis

Besuchen sie auch
www.zeitwirtschaft.at